Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

© www.r2017.org

RSSPrint

Ein Wochenende im Mai feiern ...

Die wichtigsten Informationen zum Festwochenende

2017 blickt die Welt auf Wittenberg. Natürlich ist die Reformation eine weltweite Entwicklung und sie hat mehr Mütter und Väter als allein Martin Luther. Aber dennoch ist uns der überlieferte Thesenanschlag vor 500 Jahren zum reformatorischen Urknall geworden, und von der Stadt an der Elbe geht eine besondere Faszination aus. Lassen Sie die Chance nicht ungenutzt, im Jubiläumsjahr die Lutherstadt zu erleben! Nehmen Sie teil am 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und erleben Sie dann die Nacht der Lichter mit den Brüdern von Taizé am Samstagabend und den großen Festgottesdienst am Sonntag auf den Elbwiesen in Wittenberg. Oder kommen Sie in die Städte Mitteldeutschlands und feiern Sie die Kirchentage auf dem Weg, der am Sonntag ebenfalls nach Wittenberg führt, wo wir alle zusammen zu einer großen Gottesdienstgemeinde werden. Und bleiben Sie danach weiter eine Gemeinschaft, beim Picknick auf der Elbwiese und beim Konzert zum Abschluss! 2017 wird in Wittenberg Geschichte erlebbar und Geschichte gemacht. Seien Sie dabei!

Christina Aus der Au
Präsidentin des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages
Berlin - Wittenberg und der Kirchentage auf dem Weg

WIR FEIERN ALLE MITEINANDER

Das Festwochenende zum Reformationsjubiläum

Tausende Bläserinnen und Bläser rufen auf zum evangelischen Open- Air-Gottesdienst - auf der 40 Hektar großen Festwiese vor den Toren Wittenbergs. Wir feiern mit Menschen aus aller Welt 500 Jahre Reformation. Eine Chance, Gesicht zu zeigen: Wir sind viele und wir feiern! Wir sprechen hinein in unsere Gesellschaft - international, bunt, vielsprachig, hoffnungsvoll. Wir bekennen unseren Glauben. Und wir zeigen: Gott ist bei uns! Er verändert uns und unsere Welt. "Von Angesicht zu Angesicht" ist der Festgottesdienst mit biblischem Thema überschrieben.

Einmalig, sich dieser großen Gemeinschaft im Abendmahl zu vergewissern: Mehrere tausend Menschen werden an der Abendmahlsausteilung beteiligt sein. Hunderte sorgen dafür, dass dieses Abendmahl feierlich ist und Raum gibt, sich auf das zu besinnen, worauf unser Glaube gründet. Die Evangelische Kirche in Deutschland und der Deutsche Evangelische Kirchentag laden gemeinsam mit r2017 zum Feiern ein.

Eingebettet ist der Festgottesdienst in ein Wochenende, das am Samstagabend mit der "Nacht der Lichter" beginnt. Gemeinsam erleben wir am Sonntag dann den Sonnenaufgang und stimmen uns auf den Gottesdienst ein, während viele vom Kirchentag und den Kirchentagen auf dem Weg ankommen. Nach dem Gottesdienst und den Grußworten genießen wir gemeinsam die Gemeinschaft auf der Wiese bei einem Picknick und einem Konzert. Die Erinnerung an diesen Tag nehmen wir mit nach Hause. Sie wird bleiben und uns stärken.

PROGRAMMÜBERSICHT

Samstag, 27. Mai 2017

  • ab 21:00 Uhr "Nacht der Lichter" - Gebete und Gesänge unter freiem Himmel mit Frère Alois, Prior, und Brüder von der Communauté Taizé, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und Schwestern vom Heiligen Andreas und Jugendliche aus Ameugny/Frankreich
  • anschließend Übernachtung unter freiem Himmel

 

Sonntag, 28. Mai 2017

  • 04.30 Uhr Sonnenaufgangsandacht
  • 10.00 Uhr Einstimmung mit Interviews und Musik
  • 12.00 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl - mit Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischöfin Ilse Junkermann, Bischof Dr. Markus Dröge und Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au. Musik von den Bläserchören des Kirchentages in Berlin und der Kirchentage auf dem Weg sowie Gospel aus Wildeshausen
  • 13.30 Uhr Grußworte
  • 14.00 Uhr Nachklang
  • 14.30 Uhr Reformationspicknick - Unter dem Motto Seele, Leib und Sinne lädt das Reformationspicknick ein. In großer Runde schmausen und genießen wir. Essen und Trinken wird da sein, und die Gemeinden laden uns ein zu Spezialitäten. Kunst und Kultur bereichern das Fest. Spontanität und Leichtigkeit, Lebenslust und Vergnügen strahlt dieser Tag aus und verbindet uns im Zeichen der Reformation im Jahr 2017.
  • 16.30 bis 19:00 Uhr Konzert Live 17 mit Judy Bailey, Bell Book + Candle, Konstantin Wecker und CITY

 

ANREISE FÜR ALLE

Wenn Sie zum Festwochenende kommen, dann melden Sie sich vorher bitte kostenfrei an unter r2017.org/festwochenende/ um die Planungen und Vorbereitungen zu unterstützen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wie Sie an- und abreisen.

Mit der Bahn

Wer auf Schienen zum Festwochenende reisen möchte, bekommt ein besonderes Angebot: Die Deutsche Bahn bietet zum Festwochenende am 27. und 28. Mai sieben Shuttlelinien ab Berlin und den Kirchentage-auf-dem-Weg-Städten an.

Durch einen Sonderfahrplan werden etwa 100 000 Menschen nach Lutherstadt Wittenberg und wieder zurückgebracht. Am Sonntag, den 28. Mai halten keine Regel- züge in Lutherstadt Wittenberg.

Auf dem Buchungsportal der Deutschen Bahn buchen alle, die mit dem Zug anreisen, ihre Fahrkarte. Die online gebuchten Fahrkarten sind zuggebunden. So soll eine gleichmäßige Auslastung der vorhandenen Kapazitäten in den Zügen erreicht werden.

Weitere Informationen zur Anreise mit der Bahn finden Sie im Booklet zum Festwochenende auf den Seiten 20 und 21

Mit Reisebussen

Für Busreisegruppen gibt es in Lutherstadt Wittenberg genügend Parkplätze, um die Festwiese erreichen zu können. Von einigen Parkplätzen können die Teilnehmenden zu Fuß zur Festwiese gelangen, von anderen sind Busshuttleverbindungen eingerichtet.

Weil Sie bei Ihrer Anmeldung angeben, von wo der Bus anreist und wohin er nach der Veranstaltung weiterfährt, werden die Parkplätze so zugewiesen, dass An- und Abfahrt möglichst flüssig laufen. Mit der Anmeldung wird die Parkgebühr je Reisebus in Höhe von 20 Euro in Rechnung gestellt.

Weitere Informationen zur Anreise mit Reisebussen finden Sie im Booklet zum Festwochenende auf den Seiten 22 und 23

Mit PKW, Zelt, Wohnmobil und Motorrad

Für Anreisende mit einem PKW gibt es in Lutherstadt Wittenberg nur eine begrenzte Zahl Parkplätze, um die Festwiese zu erreichen. Von dort sind Busshuttle-Verbindungen eingerichtet. Der zentrale PKW-Parkplatz befindet sich in der "Stadt aus Eisen, Ferropolis", von wo ein Busshuttle in 30 Minuten Besucher zur Festwiese bringt. Diese Busshuttle-Linie verkehrt bereits am Samstagnachmittag ab 16.00 Uhr zur "Nacht der Lichter". Für einen Parkplatz wird vor Ort eine Gebühr von 10 Euro erhoben. Darin enthalten ist auch die Nutzung des Busshuttleverkehrs.

Camper und alle, die mit Wohnmobil und Motorrad anreisen oder zelten wollen, machen Station auf dem Campingplatz in Ferropolis. Dieser ist vom 25. bis zum 30. Mai geöffnet. Von dort kann man die Kirchentage auf dem Weg, die Weltausstellung Reformation und den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin besuchen. Anmeldungen sind nur online auf der Ferropolis-Website oder telefonisch unter 0349 5335125 möglich. Camper können am Samstag und Sonntag bequem den Busshuttle zur Festwiese und zurück nutzen.

Weitere Informationen zur Anreise mit Reisebussen finden Sie im Booklet zum Festwochenende auf den Seiten 24 und 25

Mit dem Fahrrad

Für alle, die mit dem Fahrrad kommen, gibt es vier Möglichkeiten, ihr Zweirad in komfortabler Fußwegentfernung abzustellen: nördlich der Elbe bei der Pontonbrücke und beim Parkplatz Kuhlache, südlich der Elbe in Pratau und in Kienberge.

Auf Straßen und Wegen mit dichtem Fußgängerverkehr darf nicht mit dem Rad gefahren werden. Eine Überquerung der Elbe ist an diesem Tag nicht möglich. Der Elberadweg wird an diesem Tag umgeleitet.

HABEN SIE NOCH FRAGEN?

Die Informationen in dieser E-Mail stammen aus dem Booklet "Von Angesicht zu Angesicht" zum Festwochenende. Sie können es auf den Seiten von r2017 kostenlos herunterladen.

Bei weiteren Fragen zum Festwochenende steht Ihnen der Teilnehmendenservice von r2017 jederzeit per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung: info(at)r2017.org oder 03491 6434-700.

JETZT ANMELDEN FÜR DEN REFORMATIONSSOMMER

Am meisten Spaß macht das Festwochenende, wenn Sie zuvor auf dem Kirchentag in Berlin und Wittenberg oder auf einem der Kirchentage auf dem Weg in Mitteldeutschland waren. Bringen Sie Ihre Freunde mit und genießen Sie das vielfältige Programm.

Zur Anmeldung für den Kirchentag in Berlin

Zur Anmeldung für die Kirchentage auf dem Weg in Mitteldeutschland

Letzte Änderung am: 10.08.2017