Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Abend der Begegnung am 24. Mai

Herzlich willkommen!

Jetzt geht’s los …

Willkommen beim Kirchentag 2017! Willkommen in Berlin! Wir feiern gemeinsam den Abend der Begegnung. Vorfreude. Aufregung. Spannung. Endlich geht es los. Wir sind bereit. Wir möchten Sie kennenlernen, verwöhnen, begeistern. „Du siehst mich“ so, wie wir sind. Vielfältig und farbenfroh, gut gelaunt und voller Erwartung, aber auch zerrissen und uneins und doch im Innersten verbunden. Lassen Sie sich ein auf Stimmungen, Gefühle und Begegnungen. Genießen Sie Currywurst auf die Hand und Weltmusik auf den Ohren. Lassen Sie sich treiben und halten Sie inne. Dieser Abend wird einzigartig.

18.00 Uhr Eröffnungsgottesdienste: „Du hast mich angesehen“

Wir feiern vor der großen Kulisse des Reichstages, in ökumenischer Weite und in leichter Sprache vor dem Brandenburger Tor und generationenübergreifend auf dem Gendarmenmarkt.

19.00 Uhr Abend der Begegnung

Kulinarische Spezialitäten, Musik und jede Menge Aktionen
Die Gemeinden, Einrichtungen und Freunde der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) laden Sie ein. Musikalische Gäste auf zehn Bühnen rocken, swingen und tanzen – international und mit Berliner Schnauze.

22.30 Uhr Abendsegen
Kerzenglanz in der Dunkelheit
Wir beenden den Abend stimmungsvoll an den drei großen Bühnen mit Singen und gemeinsamem Gebet.

Du siehst mich Das Kontakt-Erlebnis
Inseln der Begegnung
Wir laden Sie ein zu einer kurzen Reise auf unsere Inseln der Begegnung. An rund 40 ausgewählten Orten nehmen Sie an angeleiteten Gesprächen mit anderen Gästen teil. So einfach war Kennenlernen und Kontaktaufnahme noch nie. Begegnung statt Aneinander-Vorbeigehen. Wertvolle Gespräche statt oberflächlichem Smalltalk. Wir leiten Sie 10-15 Minuten durch eine „Du siehst mich“-Entdeckungsreise. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos und freiwillig. Sie erleben neue, überraschende und persönliche Begegnungen. Und sie können so oft teilnehmen wie Sie möchten, allein oder auch als Gruppe.

EKBO, wer bitte!?
Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, abgekürzt EKBO.
Als Buchstabenaufzählung gesprochen oder in einem Wort. Unendliche Vielfalt. Hauptstadt mit Citykirchen und Landgemeinden mit kaum zehn Mitgliedern. Staatsakte im Berliner Dom und Dorfkirchenadventskalender. „Ey, Alter!“ genervt am Bahnhof Zoo und „Witanca“ auf Sorbisch am Spremberger Turm in Cottbus/Chósebuz. Deutschlands erste Flüchtlingskirche in Kreuzberg und eine der letzten Kanzeluhren in der Dorfkirche Kleinmachnow. Mit godspot ins Internet und shitstorm bei gleichgeschlechtlichen Trauungen. 1.000.000 Mitglieder, 1.200 Gemeinden, 26 Kirchenkreise, drei Sprengel (Berlin, Potsdam, Görlitz).

Du siehst mich Das Karten-Spiel
Die Idee
Lachen. Weinen. Freude. Wut. Verliebt sein. Zeigen Sie Ihre Emotionen. Die Emoji-Spielkarten sind Ihre exklusive „Du siehst mich“-Art sich auszudrücken. Ihr Starter-Set wird im Veranstaltungsgebiet an Sie verteilt. Die Motive sind nahezu unbegrenzt. Dank ihrer Lochung können die Karten vielfältig befestigt werden, z. B. am Kirchentagsschlüsselband.

Das Spiel
Sammeln. Tauschen. Teilen
Auf den „Inseln der Begegnung“ verdienen Sie sich weitere Spielkarten dazu. Einfach teilnehmen und Karte bekommen. Lassen Sie die Karten lebendig werden. Zeigen Sie sie wo, wie und wann immer Sie können. Nutzen Sie die Emoji-Spielkarten auch in den nächsten Tagen und entdecken Sie weitere Motive.

Die Regeln
Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Ihre Emotionen, Ihr Spiel. Sie gestalten Ihre Karte mit einem Filzstift? Ok. Sie sammeln Motivpaare? Warum nicht. Sie posten Karten und Erlebnisse in sozialen Netzwerken? Gerne. Karte zücken – Emotion zeigen. Du siehst mich.

Willkommen in Berlin und Brandenburg

„Vom Berliner Kirchentag im Jubiläumsjahr der Reformation wird ein positives Signal in die Welt hinausgehen. Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass die feierliche und fröhliche Stimmung dieser Tage Zeichen der Zuversicht weit über die Grenzen der Stadt setzen hilft.“
Michael Müller
Regierender Bürgermeister von Berlin


„Herzlich willkommen in Berlin! An diesem Abend stellt sich Ihnen die gesamte Landeskirche vor. Von Meyenburg im Norden Brandenburgs bis Tauchritz im Süden bei Görlitz in der schlesischen Oberlausitz. Lassen Sie sich in der Menschenmenge treiben und nehmen Sie jede Begegnung, jeden Augenblick als ein Geschenk.“
Dr. Markus Dröge
Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)


„In diesem ganz besonderen Jubiläumsjahr begrüßen wir in Berlin, Potsdam und Wittenberg die Besucher aus aller Welt besonders herzlich: seien Sie willkommen! Aus der Region soll eine Nachricht rund um die Erde gehen: die christliche Botschaft lebt und wir lassen uns die Zuversicht nicht nehmen.“
Dr. Dietmar Woidke
Ministerpräsident des Landes Brandenburg



Du siehst mich auf den Bühnen: Programm auf zehn Bühnen
„Du siehst mich“ – und Berlin in seiner kulturellen Vielfalt. Künstlerinnen und Künstler, die aus vielen Ländern kommen, zeigen, was in ihrer Kultur steckt. Der Kirchentag ist bunt und weltoffen wie Berlin und die Region. Erkennen Sie alle Sprachen?

Bühne am Brandenburger Tor
Max Giesinger
Vorband:
Peters Peppers (Swing)

Bühne auf dem Platz der Republik
In Kooperation mit Brot für die Welt:
Omer Klein Trio
Vorband: La Main (fühlbare Musik)

Bühne auf dem Gendarmenmarkt
Big Band der Bundeswehr
feat. Sarah Kaiser
Vorband: Suse Jank (Singer-Songwriter),
Gebärdenchor: Singende Hände

Bühne am Bahnhof Friedrichstraße
Gospel, Swing & Tanz für alle

Bühne auf dem Neustädtischen Kirchplatz
Volles Rohr! Tanz-, Gesangs- und Bläserpower

ALBA Bühne Unter den Linden
Jazzy Bigband & Musik aus aller Welt

Bühne an der Französischen Straße
Gechillter Pop & Rock zum Mitfeiern

Bühne an der Mauerstraße
Singer-Songwriter & Sphärische Klänge

Bühne in den Ministergärten
Folk & Pop mit Weltmusik

Bühne an der Ebertstraße
Chöre, Bläser & Folklore

Bühne im Bundeslandwirtschaftsministerium
Ländliches Jugendkulturprogramm

Abendsegen mit Lichtermeer
Ausklang Abend der Begegnung
Ankommen. Ruhigwerden. Uns gemeinsam ausrichten auf den Einen, in dessen Namen wir zusammenkommen: Auf dem Platz der Republik, am Brandenburger Tor und auf dem Gendarmenmarkt, von 22.30 bis 22.45 Uhr. Glockenläuten.

Organisatorische Hinweise

Pfandgeschirr
Der Kirchentag verwendet aus ökologischen Gründen Mehrweggeschirr. Dieses kann an allen Ständen, die Geschirr ausgeben, auch zurückgegeben werden. Es gibt einheitliche Pfandpreise.

Kerzen
Die Kerzen für das Lichtermeer werden während des ersten Lieds des Abendsegens, Bless the Lord, my soul, angezündet. Lassen Sie bitte keine Kerzen auf den Boden fallen und stellen Sie brennende Kerzen nicht ab. Entsorgen Sie gelöschte Kerzenreste in Müllbehältern. Für brennende Kerzen stehen Sandbehälter bereit.

Sicherheitshinweise
Tragen Sie zu einem friedlichen Kirchentag bei:

  • Bitte haben Sie Verständnis, falls es durch Sicherheitsvorkehrungen zu Verzögerungen kommt.
  • Planen Sie ausreichend Zeit für Anfahrt und Zugang zu den einzelnen Veranstaltungen ein.
  • Geben Sie große Gepäckstücke an der Gepäckaufbewahrung am Hauptbahnhof ab. Handtaschen sowie kleine Rucksäcke sind im Veranstaltungsgebiet erlaubt. Versuchen Sie jedoch darauf zu verzichten, um etwaige Kontrollen zu erleichtern und zu beschleunigen.
  •  Achten Sie auf Ihr Gepäck und lassen Sie es nicht unbeaufsichtigt.
  •  Bitte denken Sie daran, Ihr Taschenmesser zu Hause zu lassen.

Im Veranstaltungsgebiet sind der Ordnungsdienst des Kirchentages sowie die Berliner Polizei für Sie im Einsatz und stehen gerne für Fragen zur Verfügung. Aktuelle Informationen zu Sicherheitsmaßnahmen erhalten Sie unter kirchentag.de/sicherheit

Wer steht wo?
Die Kirchenkreise der EKBO präsentieren sich mit ihren Ständen in sechs Regionen:

Reichstag
Barnim
Prignitz
Reinickendorf
Zossen-Fläming

Film- und Lichtprojektion
Bundestag

Spree
Spandau
Tempelhof-Schöneberg

Unter den Linden

Falkensee
Lichtenberg-Oberspree
Oderland-Spree
Steglitz
Teltow-Zehlendorf

Tiergarten
Cottbus
Mittelmark-Brandenburg
Niederlausitz

Französische Straße
Charlottenburg-
Wilmersdorf
Nord-Ost
Reformierter Kirchenkreis
Stadtmitte
Uckermark
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
St. Hedwig – Erzbistum Berlin

Ministergärten
Nauen-Rathenow
Neukölln
Potsdam
Schlesische Oberlausitz
Wittstock-Ruppin

Landesvertretungen:
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-
Vorpommern
Niedersachsen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Schleswig-Holstein

Hinweise zur Anreise
Verkehrshinweise zu den Eröffnungsgottesdiensten
Für die Anreise zu den Eröffnungsgottesdiensten empfehlen wir folgende Haltestellen:
Platz der Republik
Hauptbahnhof (S5/7/75, Regional- und Fernverkehr)
Brandenburger Tor/Straße des 17. Juni
Potsdamer Platz (S1/2, U2)
Bellevue (S5/7/75)
Hansaplatz (U9)
Gendarmenmarkt
Mohrenstraße (U2) aus Richtung Westen
Französische Straße (U6) aus Richtung Norden
Stadtmitte (U2, U6) aus Richtung Osten bzw. Süden

Kirchentag Barrierefrei
Teilhabe, Barrierefreiheit und Inklusion sind wichtig. Beim Kirchentag sollen alle Menschen selbstbestimmt und einfach dabei sein können. Dafür werden bei der Eröffnung zwei Gottesdienste und der Abendsegen für gehörlose Gäste in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Am Brandenburger Tor findet der Gottesdienst in Leichter Sprache statt. Überall gibt es rollstuhlgerechte Toiletten. Infos zu weiteren Angeboten unter kirchentag.de/barrierefrei oder in Leichter Sprache unter kirchentag.de/leichtesprache


(Auszug aus dem AdB-Prospekt)

Letzte Änderung am: 10.08.2017