Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

© EKBO

RSSPrint

Trau dich! #TrauungFürAlle auf dem Kirchentag

„Trau dich! Trauung für alle auf dem Kirchentag. Eine Premiere. Die Kirchentags-gemeinde begleitet Paare – egal ob homo oder hetero – unter den Segen Gottes! Feiern Sie mit!“ … unter dieser Überschrift waren im Vorfeld des Kirchentages Paare angesprochen, sich öffentlich am Samstag des Kirchentages in der St. Marienkirche am Alexanderplatz trauen zu lassen. Auf diese Weise soll der Beschluss demonstriert werden, den die Synode der EKBO als dritte Landeskirche innerhalb der EKD im Juli 2016 gefällt hat: Ehepaare und gleichgeschlechtliche Lebenspartner in Traugottesdiensten sollen gleichgestellt werden.

Sechs Zeiten für Trauungen in der Marienkirche wurden geplant und im Kirchentagsprogramm angekündigt. Paare zu finden gestaltete sich im Vorfeld nicht leicht – viele gleichgeschlechtliche Paare fürchteten öffentlichen Protest. Allein die Möglichkeit, dass Widerstand geäußert werden könnte, ist einigen Anlass genug gewesen, diesen wichtigen Tag für sich anders zu planen. Anderen widerstrebte die Öffentlichkeit und die begrenzten Möglichkeiten zur Kalkulation dessen, was geschehen würde.

Schließlich „trauten“ sich zuerst zwei Frauen aus Mannheim. Mit ihrer Trauung auf dem Kirchentag wollten sie anderen Paaren Mut machen. Die Kirche war voll, die Zustimmung groß. Als die beiden Frauen nach dem Gottesdienst aus der Kirche zogen, wurden sie mit Standing Ovations bedacht. Zu Beginn des nächsten Trau-Dich-Gottesdienstes standen ein Mann und eine Frau vor dem Altar, beide Pfarrer*innen der EKBO. Sie feierten an diesem Tag ihr silbernes Ehejubiläum. Die Kirchentagsgemeinde begleitete sie mit Gesang aus vollen Chören.

Mehr Paare hatten sich offiziell nicht angemeldet. Aber die Kirche war immer noch rappelvoll, denn viele weitere Paare sind zur großen Überraschung des Vorbereitungsteams spontan gekommen und baten um den Segen!

© EKBO

© EKBO

© EKBO

© EKBO

Letzte Änderung am: 19.10.2017